Energie

kompetent. Ganz oben

Die höchstgelegenen Dächer der Schweiz befinden sich auf rund 4000 Meter, die am tiefsten gelegenen dagegen auf nur gerade 91 Meter über Meer. In den Bergen sind sie mehreren Metern Schnee sowie dem Frost ausgesetzt, im Tal der Hitze und sintflutartigen Regengüssen. Ob steil, flach, oder gewölbt, ob imposant, dezent, rot oder grün, ob einseitig, zweiseitig oder pultförmig: unsere Dächer erfüllen seit Jahrhunderten lokale und regionale Anforderungen und werden den Gepflogenheiten entsprechend konzipiert sowie fachmännisch gebaut.

In der modernen Bauweise hat das Dach eine zusätzliche Funktion bekommen: Die der Sonne zugewandte Gebäudefläche ist heute Teil des baulichen Energiekonzepts. Durch das Dämmen und Speichern von Wärme sowie die Nutzung von natürlichem Licht wird das Dach zu einem eigentlichen Wirtschaftsfaktor.

Die Produktion von erneuerbarer, umweltschonender Energie ist keine Zukunftsvision mehr, sondern bereits bestehende, zukunftsweisende Praxis. Dächer, die als Stromproduzenten und Wärmelieferanten dienen, sind deshalb das Markenzeichen von Fachleuten auf dem neusten Stand der Technik. Solche Dächer schaffen Mehrwert, denn sie wirken sich auf die Energiebilanz positiv aus und machen die Investitionen nachhaltig.